Manfred und Karin Läkamp

 

Manfred Läkamp ist seit 1980 selbstständiger Zahntechniker im Zahnhaus Ostbevern. Er ist verheiratet mit Ehefrau Karin, hat zwei Töchter, eine Tierärztin, Alexa und eine Zahnärztin, Julia, mit eigener Praxis in Ostbevern.

Manfred Läkamp beschäftigt sich intensiv mit der Gnathologie sowie mit der Ästhetik und Phonetik und hat diese nach eigenen Kriterien erweitert. Er hält viele Patente in Material- und Gerätebau für Zahnmedizin und Zahntechnik wie beispielsweise das PCS-Color-System.

Zu seinen Lehrern zählen: Prof. Dr. A. Gutowski, Prof. Dr. Sandro Palla, Prof. Dr. Arne Lauritzen, Dr. Peter Thomas, Heinz Michael Polz, Ludwig Rinn, Nikolaus B. Enkelmann.

Manfred Läkamp engagiert sich intensiv für die zahnmedizinische und zahntechnische Fortbildung. Seit 30 Jahren ist er als Kurstechniker bei namenhaften Referenten tätig und seit 20 Jahren als Referent an Fortbildungsinstituten, wie beispielsweise eazf Europäische Akademie, Uni Zagreb, Dänische Gesellschaft für Zahnheilkunde in Kopenhagen, Philipp-Pfaff-Institut, Berlin aktiv, wo er praktische Fortbildungskurse und Vorträge sowie eigene praktische Arbeitskurse hält.

1985 gründete er die ZÄT!info Fortbildungsgesellschaft, die Zahnmedizinern und Technikern ein breitgefächertes Seminarprogramm anbietet. Neben Kursen werden auch regelmäßig Fachkongress zu zentralen Themen der Zahnmedizin organisiert. In Kooperation mit der Medizinischen Universität Innsbruck führt ZÄT!info zudem den Postgraduellen Master-Studiengang Craniomandibuläre und muskuloskeletale Medizin durch.

Manfred Läkamp wird bei seinen vielfältigen Organisations- und Führungsaufgaben von seiner Frau Karin Läkamp unterstützt.

Als engagierte Unternehmer sehen Karin und Manfred Läkamp sich auch in gesellschaftlicher Verantwortung. Beide arbeiten aktiv an der Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Ostbevern mit und sind gemeinsam für die FDP in der Kommunalpolitik aktiv. Sie unterstützen zudem tatkräftig die Initiative Startbahn Ostbevern e.V., die es sich zur Aufgabe gemacht hat, benachteiligte Jugendliche beim Start ins Berufsleben zu unterstützen.

 

Karin Läkamp